Pressestimmen

„Im Quartett besticht die individuelle Klasse der Musiker. Immer wieder verzaubern sie durch Momente grösster Dichte und Intensität. Und „La Tina“ bringt jene elektrisierende Mischung aus Aufbegehren, Stolz und Anmut mit, die den andalusischen Flamenco aus der Kraft der Persönlichkeit neu zu interpretieren vermag. Von Stück zu Stück sich steigernd, verblüfft ihre mitunter rasende Fusstechnik ebenso wie die ungewöhnlich weit ausholenden Bewegungen ihrer Arme.“
Basler-Zeitung

„Die Mitglieder des Ensembles, allesamt Virtuosen auf höchstem Niveau, scheinen tatsächlich eine eigene musikalisch-tänzerische Identität erschaffen zu haben, welche mit nichts, was im Kontext des Flamenco je zu sehen oder zu hören war, verglichen werden kann.(...) In den tänzerischen Nummern offenbarte sich die Verbindung der Musiker mit der Tänzerin La Tina als so natürlich, dass sich Musik und Tanz zu einer unglaublichen Performance zu steigern vermochten.“
Anda - Flamencozeitschrift

„Alle erwiesen sie sich als grosse Könner auf ihrem Gebiet. La Tina zeigte expressiven Flamenco, spannungsvoll und ausdrucksstark schöpfte sie aus einer Immensen Technik und einer lebendigen Fantasie. Eisern in Compas gestaltete sie stimmig improvisierte Facetten. Von geradezu elementarer Kraft war ihr Zapateado, den sie in Sincopao-Stellen zu atemberaubenden Kulminationen trieb.“
Neue Zuger-Zeitung

„Hier ist, wohl vor allem durch das musikalische Genie des Gitarristen und Komponisten Michal Abramski, eine Musikform entstanden, die völlig neu ist, deren Resultate aber so klingen, als wären sie uns seit Jahrzenten vertraut.“
Basler Zeitung 29.01.2005

Download Pressebilder 300 dpi

Del Fuego
Resonance - vientos de otra tierra